Haubiversum: Besuch in einer Großbäckerei- Segen oder…?

Letztens war ich mit meiner Familie im Haubiversum.  Ich fahre sehr oft an dieser Bäckerei  vorbei und schon lange hatte ich im Sinn auch einmal extra dafür hinzufahren. Ich muss schon sagen, dass der erste Eindruck sehr ansprechend ist. Ein kleiner Turm mit symbolischen Getreideähren ziert den Eingang. Auch das Cafe am Beginn sieht ansprechend aus und lädt ein, eine Tasse Kaffee zu trinken.

Am meisten war ich jedoch an der Bäckerei interessiert. Auf der Homepage hatte ich ein Foto gefunden, auf dem mehrere Familienmitglieder in Tracht zu sehen waren- vor einem Getreidefeld. Ich würde es als bodenständig bezeichnen. Wer mich und meinen Blog kennt, sollte wissen, dass bodenständig für mich positiv ist! Besonders sprang mir auch diese Passage ins Auge:

Zitat: „Das Ergebnis sind Naturprodukte ohne Wenn und Aber. Chemische Zusätze, Farb- und Konservierungsstoffe, Transfette & Co. haben bei Haubis nämlich striktes Hausverbot!“

Dadurch war meine Erwartung enorm hoch, obwohl ich wusste, dass es sich um eine riesige Bäckerei handelte.

Der Anfang der Führung war auch sehr bodenständig, die Anfänge als kleine Dorfbäckerei wurde skizziert. Auslieferung mit einem Fahrrad, später mit einem Moped (ausgestellt) und und und. Die Führung kam aber bald auf einen Punkt, der mir zu denken gab. Die ausgesprochen nette Dame erzählte uns von den Anstrengungen die unternommen wurden, um Teiglinge, Halbfertig und Fertigprodukte- Tiefkühlprodukte herzustellen um zu expandieren. Diese Produkte können dann in Backshops einfach aufgebacken werden. Die Rolle als Vorreiter in dieser außergewöhnlichen Technologie wurde besonders erwähnt. Weiter ging es an die Produktionsstraßen. Hier ist mit einigen Ausnahmen alles automatisiert. Kneten, abwiegen, formen, Gare, bis hin zum backen. Eine Ausnahme sah ich: Mohnflesserl wurden per Hand, aus vorgerollten Teigsträngen, geformt und Handsemmeln geschlagen. Beides in einer Geschwindigkeit die unbeschreiblich ist. Mich interessierte ob die Mitarbeiter  den ganzen Arbeitstag   diese Akkordarbeit machen würden. Die Antwort war nein, da diese Arbeit nicht länger als 2 Stunden am Stück machbar sei. Weiters interessierte mich ob diese ‚Luxusprodukte‘ andere Teige hätten als die Fließbandsemmeln – Nein! Zitat: ‚Manche Leute meinen, es wär besser wenns handgemacht ist!‘

Für mich fängt Handarbeit nicht erst am Finish an. Diese Semmeln schmecken wie die Führerin schon indirekt ausgesagt hatte mit Sicherheit gleich wie die Fließbandgeschwister. Mir gibt zu denken, dass die Firma ohne Zusätze auskommt. Wer von euch hat schon einmal einen Teig aus Germ (Hefe) oder Sauerteig eingefroren und danach erfolgreich ohne Qualitätsverlust gebacken? 

Ich denke, dass wir durch Riesenproduktionen auf keinen Fall den den kleinen Bäcker ums Eck unterstützen, der möglicherweise noch für Vielfalt in unserem Brotkörberl sorgt! Den Geschmack brauche ich in diesem Bericht nicht zu erwähnen. Fast jeder meiner Leser hat nach kleiner Recherche im Internet die Möglichkeit im einen oder anderen Supermarkt die Produkte zu testen.  Positiv möchte ich jedoch erwähnen, dass Brotbackkurse angeboten werden. Jede Anregung selbst zu machen ist positiv!  Inwieweit hier wirklich von Hand und ohne Zusatzstoffe gebacken wird kann ich jedoch nicht beantworten. Da die Kurse verständlicherweise nicht kostenfrei sind und ich eben Bedenken habe, dass wirklich nach meinen Vorstellungen gebacken wird, werde ich dies auch nicht austesten. Meiner Meinung nach beginnt Brot mit dem Ansetzen des Sauerteiges!

Falls mein Verständnis zu Fehlern geführt haben sollte, möchte ich die Firma höflich um Richtigstellung bitten.

Liebe Backgrüße,

Euer Chris

P.S.: Fotos habe ich keine angehängt, da ich mir unsicher bin, ob Fotos einer Firma rechtlich einfach eingestellt werden dürfen. Falls dies ein Jurist liest, der sich auskennt….

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s