Vollkornpizza (indirekte Führung)

Dieses Rezept stammt aus der Feder Stefano Manfredis. Es stammt aus ‚Pizza de luxe‚. Ein tolles Buch für Menschen die gerne exquisites Fastfood essen.

vollkornpizza2

Biga

Beim Orginalrezept wird Biga aus 1 Kilogramm Mehl hergestellt. Da im Haushalt selten so eine große Menge gebraucht wird, habe ich die entsprechende Menge herausgerechnet.

  • 206g Vollkornweizenmehl (steingemahlen)
  • 93g Wasser (Zimmertemp.)
  • 1,2g Germ/Hefe

Germ mit etwas Wasser auflösen. Alle Zutaten 5 bis 6 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem groben Teig verkneten. Den Teig abdecken und bei 16 bis 20°C 16 bis 18 Stunden reifen lassen.

Hauptteig

  • Biga
  • 1000g Weizenvollkornmehl
  • 550 ml Wasser
  • 35g Salz
  • 35ml natives Olivenöl extra

Alle Zutaten bis auf Öl 8 Minuten auf kleinster Stufe verkneten. Danach 20 Minuten etwas schneller weiterkneten. Der Teig bekommt eine Konsistenz wie Kaugummi. Jetzt innerhalb einer Minute das Öl einkneten. Abdecken und 15 bis 30 Minuten gehen lassen. Teiglinge (6 Stück) abstechen und rund schleifen, im Kühlschrank reifen lassen.

Die Pizza formen und belegen. Meine war mit zerdrückten geschälten San Marzano Tomaten, Büffelmozarella, Sardellenfilets, Kapern Oregano und einigen Tropfen Olivenöl!

Auf höchster Stufe am gut vorgeheizten Pizzastein backen!

4 Gedanken zu “Vollkornpizza (indirekte Führung)

  1. Hallo Christoph, gerade backe ich zwei Rezepte Deines Blogs. Das Hausbrot mit dem Bilderbuchfoto und die Weckerl für die Kinder. Ich sehe, daß Du auch Pizza magst. Da ich auch ein Pizza-Liebhaber bin, habe ich einen Pizza-Blog gemacht. http://www.sipizza.de hat viele schöne Rezepte mit Hefe, LM und Biga.

    Gefällt 1 Person

    • hallo matthias. es freut mich, dass dir der blog gefällt. ich hoffe, dass dir die gebäcke schmecken. berichte mir wenn du magst. wenn ich zu hause bin werd ich dann gleich deine seite ansehen, denn wie du richtig erkannt hast liebt meine ganze familie pizzen…. lg chris

      Liken

    • Hallo Ulrich!
      Bei der kühlen Gare im Kühlschrank bist du sehr flexibel. 12 bis 18 Stunden sind ideal. Aber auch 24 Stunden dürften kein Problem sein. In diesem Fall würde ich die Hefem enge noch halbieren.
      Gutes Gelingen. Lg Chris

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s