Schremser Bierbrezen

Ich bin beim einkaufen immer wieder auf der Suche nach Neuem. Neue Geschmäcker bringen Vielfalt. Unter anderem wollte ich diesmal Bier. Und ich fand Roggenbier der Schremser Brauerei. Nie getrunken, Bio Qualität und aus der Region. Ein absolutes Muss für mich zu kosten… Da ich genug eingekauft habe, opferte ich eines für Gebäck. Mit Sicherheit nicht das letzte Mal…  bierbrezeVorteig

  • 200g Weizenmehl W700
  • 120g Wasser kalt
  • 2g Germ/Hefe

Die Zutaten einfach per Hand gut vermischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 7 bis 8 Stunden zugedeckt stehen lassen

Hauptteig

  • 322g Vorteig
  • 650g Weizenmehl W700
  • 100g Roggensauer – Anstellgut
  • 50g Roggenmehl R960
  • 20g Honig
  • 20g Salz
  • 70g Wasser (Zimmertemp)
  • 1 Flasche Schremser Bio-Roggenbier (330ml)
  • 8g Germ/Hefe
  • 10g Butter kalt

Alle Zutaten außer Butter 2 Minuten langsam vermischen und anschließend 8 Minuten kräftig auskneten. Butter stückchenweise in den letzten 5 Minuten unterkneten. Kesselgare 30 Minuten. Der Teig wird in 20 Stücke (ca 80g) geteilt und rund geschliffen. Weitere 10 Minuten entspannen lassen. Danach die Teigkugeln flach drücken und von oben und unten einschlagen und verschließen. Die Weckerl zu langen Würsten rollen (bauchig) und zu Brezeln formen. 40 Minuten Stückgare. Anschließend in 4%iger Natronlauge tauchen und leicht mit Brezelsalz und Kümmel bestreuen. 10 Minuten absteifen lassen und einschneiden.

Backen

  • 240° fallend auf 220°C
  • kräftig schwaden
  • 15 Minuten

Größe

20 Stück – ca 80g

Schwierigkeit

 

 

Zeitaufwand

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s