Rezension: Das Brot

Endlich ist sie da! Die heißersehnte deutsche Version von ‚Tartine Bread‘.
Chad Robertson hat vor Jahren eine regelrechte Brothysterie ausgelöst. ‚Tartine Bread‘ hat heute über 3 Million Treffer auf Google und dort wo Rauch ist, befindet sich bekanntlich auch Feuer. Dieser Hype muss also seinen Grund haben. Also ab zu Chad und seinem Buch ‚Das Brot‘!robertsonChad Robertsons Reise mit Brot begann mit einer klassischen dreijährigen Bäckerausbildung. Er stand in Backstuben in den USA, als auch in den typisch französischen Backstuben. Er lernte von den Besten. Dieses erlernte Wissen nutzte er um seinem Brot auch seinen Stempel aufzudrücken. Da er in seiner Anfangszeit keine Knetmaschine hatte, musste Robertson mit der Hand kneten. Dadurch war er gezwungen weichere Teige verarbeiten. Einer der Gründe seines Erfolges. Gutes Brot war in der Tartine Bakery geboren. Für den Hausgebrauch empfiehlt Chad Gusseisentöpfe zu verwenden. Testen ließ er sein Rezept von Freunden und Bekannten, die alle gute Ergebnisse erzielten. Um auch ungeübten Bäckern zu helfen sind alle Arbeitsschritte genauestens bebildert und verleiten zum nachbacken.
Verschiedenste Zutaten geben dem Brot immer wieder einen neuen Geschmack, das Grundrezept bleibt aber im Großen und Ganzen gleich. Eine Technik viele mögliche Ergebnisse. Typisch französische Backwaren wie Brioche, Baguette und Croissants fehlen natürlich ebenfalls nicht in der Auswahl!
Die zweite Hälfte des Buches ist der Verwendung von Altbrot gewidmet. Gleich vorweg – mein absolutes Lieblingskapitel! Bruscchetta, Sandwich, Brotauflauf, Salat, Suppen, Süßspeisen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Da ich zufällig Geflügelleber zu Hause hatte, probierte ich ein schnelles Leberpastetenrezept mit etwas Cognac zum Country Bread. Runder Geschmack…

Wie immer probiere ich die Machbarkeit eines Rezeptes. Das Country Bread, jedoch mit einer 1:1 Mischung österreichischer Mehle (W700/W1600). brot(Austrian) Country Bread: Reines Weizensauerteigbrot mit mild säuerlichen und ausgewogenem Geschmack!

Fazit

Ein sehr gelungenes Brotbackbuch für Liebhaber guten selbstgebackenem Weizen-Sauerteigbrotes. Die Rezepte sind mit etwas Übung und Planung gelingsicher. Jeder Schritt ist einzeln dargestellt und erklärt. Ein Grundrezept wird immer wieder für neue Geschmäcker abgewandelt. Abgerundet wird dieses Paket mit einer riesigen Auswahl an Verwendungsmöglichkeiten für Altbrot!

Titel: Das Brot
Verlag: AT Verlag
ISBN: 978-3038000754
Preis: € 35,00
Gebundene Ausgabe 304 Seiten

        Herzlichen Dank an den AT Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s