Baguette autrichienne

Liebe Backfreunde! Lustaufbrot startet heute mit einem einfachen Baguette ins Bloggerjahr 2019!

Da es bis heute anscheinend Vermutungen gibt, dass das Baguette aus Österreich stammen könnte, nenne ich es Österreicher-Baguette! Wurde es in Wien oder von einem Österreicher in Paris erfunden? In Frankreich wurde es bestimmt perfektioniert!

baguette_autrichiene

Hauptteig

  • 500g Weizenmehl T65
  • 350g Wasser
  • 10g Salz
  • 4g Gerstenmalz aktiv
  • 3g Germ
  • 35g Wasser extra
  1. Mehl und 350 Gramm Wasser vermischen und eine Stunde zur Autolyse zugedeckt abstellen.
  2. Restlichen Zutaten untermischen und per Hand etwas verkneten
  3. 3 Stunden Gare bei Zimmertemperatur – alle 45 Minuten stretch and fold
  4. Lange kalte Gare – 24Stunden Kühlschrank
  5. Teig vorsichtig auf die leicht gemehlte Tafel kippen
  6. 5 Teiglinge abstechen und vorsichtig Rollen vorformen
  7. 15 Minuten entspannen lassen
  8. Baguette formen und mit dem Schluss nach oben ins Leinen ablegen
  9. Stückgare 30 Minuten
  10. einschneiden

Backen

  • 280°C
  • 22-25 Minuten
  • kräftig schwaden

Größe

5 Stangen

Schwierigkeit

 

 

Zeitaufwand

6 Gedanken zu “Baguette autrichienne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s