Bierlaib

Werbung (unbezahlt): Dieser Beitrag enthält eine Verlinkung zu einer Brauerei!

Die Kombination aus zweierlei Sauerteigen und Schwarzbier erzeugt neue und fantastische Aromen. Die Krume ist weich und mild, die Kruste fein und splittrig. Halbkilolaibe haben außerdem eine praktische Haushaltsgröße…

bierlaibchen

Roggensauerteig

  • 20g Roggensauer Anstellgut frisch
  • 110g Wasser
  • 110g Roggenmehl R960

Die Zutaten per Hand vermischen und zugedeckt bei 28°C 6-8 Stunden gären lassen.

Weizensauerteig

  • 30g Weizensauer Anstellgut frisch
  • 135g Wasser
  • 135g Weizenmehl W1600

Die Zutaten per Hand vermischen und zugedeckt bei 28°C 6-8 Stunden gären lassen.

Hauptteig

  • 240g Roggensauerteig
  • 300g Weizensauerteig
  • 312g Weizenmehl W700
  • 78g Roggenmehl R960
  • 192g Schwarzbier (bei mir Hirter Morchl)
  • 13,2g Salz
  • 15g gemischtes Brotgewürz

(falls der Sauerteig nicht triebstark genug ist, empfiehlt es sich eine kleine Menge Germ/Hefe zuzugeben- 0,5%)

  1. Alle Zutaten 7 Minuten langsam vermischen, danach 3 Minuten etwas schneller kneten.
  2. Stockgare 45 Minuten
  3. Teig teilen und zu Laiben aufarbeiten.
  4. Stückgare im Simperl mit dem Schluss nach oben – ungefähr 90 bis 120 Minuten
  5. Einschneiden
  6. Am Stein backen

Backen

  • 270° fallend auf 210°C
  • 10 Minuten schwaden
  • 45 Minuten

Größe

2 Laibe a‘ 500 Gramm

Schwierigkeit

 

 

Zeitaufwand

2 Gedanken zu “Bierlaib

Schreibe eine Antwort zu osttiroler Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s