Herkulesweckerl

Somerzeit ist Grillzeit. Henderlfleisch, Avocados, Sprossen und Paradeiser waren zu Hause. Ein passendes Rezept für die Burgersauce war gefunden… Fehlten noch aromatische Buns für unsere Miniburger zu Mittag.

Da ich an freien Tagen trotzdem immer sehr sehr zeitig auf bin, hatte ich die Möglichkeit die Gebäcke abzubacken bevor meine Familie wach wurde. Wie naiv… Jeder wollte Frischgebackenes zum Frühstück! Aber die Sandwiches zu Mittag waren ja auch nicht schlecht.

Mini-Buns mit Haferflocken und Karottensaft

Vorteig

  • 200g Weizenmehl W700
  • 140g Wasser
  • 1g Germ/Hefe

Die Zutaten per Hand vermischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 10-12 Stunden gehen lassen.

Quellstück

  • 100g Haferflocken
  • 100g Wasser
  • 12g Salz

Das Quellstück kann gleichzeitig mit dem Vorteig angesetzt werden.

Hauptteig

  • 341g Vorteig
  • 212g Quellstück
  • 300g Weizenmehl W700
  • 120g Karottensaft
  • 30g Schweineschmalz (alternativ Butter)
  • 40g Honig
  • 6g Germ/Hefe
  1. Alle Zutaten 2 Minuten langsam vermischen, danach 9 Minuten auskneten.
  2. Stockgare 45 Minuten
  3. 45 Gramm Stücke abstechen und rund schleifen
  4. Teiglinge etwas flach drücken, mit Wasser abstreichen und mit geschroteten Haferflocken tunken.
  5. Kalte Stückgare im Leinen über Nacht
  6. 2-fach einschneiden
  7. backen

Backen

  • 250° fallend auf 200°C
  • 10 Minuten schwaden
  • 15-17 Minuten

Größe

24 Miniburger

Schwierigkeit

 

 

Zeitaufwand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s