Herzhafter Germstriezel

Jeder kennt Germstriezel, in Deutschland als Hefezopf bekannt. Gebacken aus weißem Mehl und leicht süß. Kinder lieben ihn zum Frühstück mit einem Häferl Milch.
Letztens sah ich ein Schweizer-Rezept. Die Süße deutlich reduziert. Davon inspiriert verwende ich heute nur Honig und ein dazu ein wenig Weizenkleie. Der Zopf ist weich und gut, passt aber durch die Änderungen auch zu pikanteren Toppings!herbststriezerl Weiterlesen

Servus Kalender 2019 #Werbung

Werbung: Dieser Beitrag stellt einen Artikel vor, der mir gefällt und den ich kostenlos vom Verlag zur Ansicht bekam.

Vor kurzem bekam ich ein Paket vom Servus Verlag. Erst war ich ein wenig überrascht über einen Kalender mit Rezepten. Schlagartig fühlte ich mich viele Jahre zurückversetzt. Bei uns am Land bekam bzw bekommt man zum Teil noch immer Kalender zu Neujahr vom Greißler, vom Rauchfangkehrer etc. Auf der Rückseite meist Rezepte und ein blasses Bild von einem, sagen wir halbwegs ansehnlichen Gericht. Nie bin ich bis jetzt auf die Idee gekommen etwas nachzukochen.

Dieser Kalender ist aber frisch, modern, großformatig und mit ausgewählten regionalen und sehr einfachen Backrezepten. Da ich noch Topfen im Kühlschrank hatte, gabs zum Kaffee heute gleich was Süßes.

polsterzipf1

Im Vordergrund Waldviertler Polsterzipf (Rezept Februar) mit hausgemachter Ribiselmarmelade – Danke Oma!

Titel: Servus Kalender 2019: Süße Rezepte für jeden Monat
Verlag: Servus Verlag
ISBN: 978-3710401817
Preis: € 12,95

Ein Dankeschön dem Servus Verlag!

Heurigenwecken

Die ‚Heurigen‘ sind aus Wien nicht wegzudenken. Orte um gemütlich zusammen zu sitzen, zu essen und ein oder vielleicht sogar zwei Gläschen Wein zu trinken. Mittlerweile entstehen aus diesen Gaststätten immer mehr Restaurants oder Nobellokalitäten. Ich bevorzuge jedoch die kleinen gemütlichen, bei denen nach wie vor nur kleine kalte Köstlichkeiten auf der Karte stehen. Zu einer solchen Jause passt dieses einfache Brot. Trotzdem saftig durch die Zugabe von Schmalz.

heurigenwecken Weiterlesen

Flockenbrot

Kernig, krustig und weich- das Flockenbrot!
Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit von Gerhard Kellner das Buch Rustikale Brote aus deutschen Landen (Bassermann Verlag) vorzustellen. Hier das Rezept zum Buch.
Da ich Österreicher bin verwendete ich regionale Mehle. Abweichend vom Orginal gab ich etwas mehr Schüttflüssigkeit in den Teig. Das Ursprungsrezept ist bei Ketex zu finden. Flockenbrot Weiterlesen